Willkommen im Leben – ein Baby kommt auf die Welt

Kündigt sich ein Baby an, sind die werdenden Eltern voller Vorfreude, aber auch in Aufregung. Die Zeit mit dem Baby ist mit vielen Veränderungen verbunden, auch die Einschränkungen sind nicht von der Hand zu weisen, doch bereitet ein Baby viel Freude. Während der Schwangerschaft vollziehen sich viele Veränderungen im Körper der Mutter, die werdenden Eltern bereiten sich auf die Ankunft des Babys vor, sie richten das Babyzimmer ein und kaufen die Ersteinrichtung. Das Kind soll gesund auf die Welt kommen, das bedarf einer guten Vorsorge.

Woman Holding an UltraSoundDie Vorsorge während der Schwangerschaft

Bei den ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft geht die Mutter zum Gynäkologen und lässt sich untersuchen. Liegt eine Schwangerschaft vor, bekommt sie ihren Mutterpass, der sie in ihrer Vorfreude auf das Baby bestärkt. Damit die Geburt gut verläuft und das Baby gesund auf die Welt kommt, sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durch den Arzt oder die Hebamme erforderlich. Bei Frauen mit Risikofaktoren wie Diabetes, Erbkrankheiten oder einem etwas höheren Alter sind zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um Risiken für das zu erwartende Kind auszuschließen oder einzuschränken. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, abgestimmt auf die Bedürfnisse des heranwachsenden Babys, kann eine Frau einen wichtigen Grundstein für die Gesundheit des Babys und einen guten Start ins Leben legen. Trotzdem die werdende Mutter genügend Ruhe benötigt, sollte sie auf Gymnastik oder Schwimmen nicht verzichten, denn so wird die Geburt leichter. Für werdende Eltern werden Geburtsvorbereitungskurse angeboten. Die Mutter muss frühzeitig überlegen, ob sie das Baby in der Klinik, in einem Geburtshaus oder zu Hause auf die Welt bringen möchte.

Mutter-Kind-SportDie schöne Zeit mit dem Baby

Ist das Baby da, bedeutet das für die jungen Eltern eine Umstellung in ihrem Lebensrhythmus, denn das Baby macht nicht selten die Nacht zum Tag. Eine Hebamme kann die jungen Eltern mit nützlichen Tipps versorgen, sie prüft einige Tage und Wochen nach der Geburt den Gesundheitszustand von Mutter und Kind. Stillen ist die beste Ernährung für das Baby, der Körperkontakt zwischen Mutter und Kind vermittelt ein angenehmes Gefühl. Nicht jede Mutter kann stillen; in diesem Fall muss das Baby mit Ersatzmilch ernährt werden. Schreit ein Baby viel, kann eine Erkrankung dahinterstecken, der Kinderarzt sollte der Sache auf den Grund gehen. Wichtig für die Gesundheit des Kindes sind die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen, denn Krankheiten können bereits frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Gute Vorbereitung auf die Zeit mit dem Baby

Die Schwangerschaft ist für die Mutter mit einer körperlichen Umstellung verbunden, nicht immer geht es der Frau während dieser Zeit gut. Vielfältige Informationen zur Schwangerschaft bietet der Ratgeber „Du bist willkommen“. Wertvolle Tipps für die Zeit mit dem Baby hält das E-Book „Die ersten Schritte“ bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.