Wenn Kinder Tisch und Stühle brauchen

Meine Kinder stecken mitten in ihrer kreativen Phase und das Schmuddelwetter tut sein übriges dazu! Malen, Schneiden, Kleben und Basteln steht bei uns täglich auf dem Plan und bisher haben die Zwei das immer an unserem Esstisch gemacht. Aber das Chaos breitet sich immer mehr aus und die klebrigen Papierschnipsel werden ins W0hnzimmer und die Küche getragen. Darum haben wir jetzt entschlossen den Beiden in ihrem Zimmer eine Mal- und Bastelecke einzurichten. Dafür brauchten wir aber erst mal einen größeren Tisch und zwei kindgerechte Stühle, denn das kleine Kindertischset (damals bei IKEA gekauft) ist für die mittlerweile 3- und 6-jährigen Kinder viel zu klein geworden.

Ein Ausflug in das Möbelhaus

Also haben wir uns auf die Such gemacht: Möbel Bohn ist bei mir um die Ecke in Crailsheim und darum sind wir samstags dorthin gefahren. Die Jungs waren begeistert, denn Ausflüge in Möbelhäuser finden sie unendlich klasse, vermutlich weil man dort so schön rennen und fangen spielen kann 🙂 Der Papa und ich waren dagegen etwas angestrengter bei der Suche nach dem richtigen Tisch für den Nachwuchs. Nach einigem Suchen und Ausprobieren sind wir dann bei einem Schreibtisch für Schulkinder hängen geblieben. Unser Großer wurde letztes Jahr eingeschult und wollte schon lange „genau so einen Tisch“! Klar, dass er in der Kinderzimmerabteilung nicht mehr von dem kleinem Bürostuhl aufstehen wollte und in Gedanken schon seine Stifte und Blätter auf dem Tisch platzierte.

Wer die Wahl hat …..

Mit einem quengeligen 6-Jährigen an der Seite, der die ganze Zeit nur noch „bitte, bitte, bitte…“ sagte und einem gelangweilten 3-Jährigen, der dauernd abhauen wollte, haben wir in Windeseile Pro und Kontra ab gewägt:

Kontra: Eigentlich ein Tisch für ein Kind

Pro: Mit einem zweiten Stuhl an der Seite haben trotzdem beide Platz, der Große hätte seinen eigenen Schreibtisch für Hausaufgaben, der Tisch nimmt nicht so viel Platz weg im Kinderzimmer, der Kleine kann den Tisch später auch noch benutzen!

Also wurde es ein Kinderschreibtisch mit zwei Kinderbürostühlen. Der nette Verkäufer hat uns dann noch auf die aktuelle Aktion hingewiesen, bei der wir kostenlos einen Transporter für eine Stunde ausgeliehen bekommen haben, perfekt!  Übrigens, wer die aktuellen Aktionen verpasst hat, findet diese hier!

Wenn die Kinder glücklich sind, dann geht es auch den Eltern gut!

Die Jungs sind glücklich und die Mutti freut sich über mehr Ordnung im Esszimmer! OK ich muss zugeben, dass so ein Kinderzimmer-Schreibtisch auch fürchterlich aussieht und ich habe es mittlerweile auch aufgegeben, diesen täglich aufzuräumen. Trotz Staufächer und Ablagen für Stifte und Papier sieht es dort meistens aus wie auf einem Schlachtfeld und die klebrigen Papierschnipsel verteilen sich jetzt im ganzen Kinderzimmer. Da bleibt mir nur noch die Hoffnung auf den Sommer, um eine Schnipsel-Verschnaufpause zu bekommen 🙂

Kindertisch im aufgeräumten Zustand!

One comment

  • Komme aus der Nähe von Crailsheim :). Da hat mein Vater mal gearbeitet. Wir haben uns auch sehr früh dazu entschieden einen ordentlichen Kinderschreibtisch zu kaufen. Das war einfach ohne nix. Wie du schon berichtet hast war auch bei uns der Esszimmertisch konstant belegt. Und geklebt hat er auch. Das war irgendwann zu viel. Wir wollten aber auch nicht zu viel für den Tisch ausgeben weil der, wenn wir mal ehrlich sind, in ein paar Jahren ja sowieso im Eck steht und der dann nicht mehr ganz so Kleine was cooleres will :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.