Was braucht man im Kinderzimmer?

Die meisten Kinderzimmer sind heutzutage quietsch bunt und voll mit Spielsachen. Das ist ganz natürlich, denn die Kleinen haben viele Wünsche die ihnen gerne von Mami, Papi, Oma oder anderen lieben Menschen erfüllt werden. Trotzdem gilt gerade bei kleinen Kindern im Zimmer das Motto:“Weniger ist mehr!“. Kleine Kinder sind schnell überfordert und lernen ihre Umwelt am besten ganz langsam kennen. Einfaches Spielzeug wie Baustein, eine einfache Puppe oder der erste Schiebefahrzeug sind im ersten Lebensjahr vollkommen ausreichend. Mamis Kette oder Papis Brille sind in dieser Lebensphase noch viel aufregender und auch eine Packung raschelnder Taschentücher kann Krabbelbabys noch ewig beschäftigen.

Ab wann darf es bunt werden?

was gehoert ins kinderzimmer

Farbe gehört natürlich ganz klar in ein Kinderzimmer und schlägt sich nachweislich auch auf das Gemüt der Kinder nieder. Dennoch sollte man beim Gestalten des Kinderzimmers nicht mehr als 3 Farben verwenden, um nicht zu viel Unruhe an die Wände zu bringen. Welche Farben dabei bestimmte Auswirkungen haben, erfahren Sie in diesem Artikel. Auch ein paar Möbel gehören in jedes Kinderzimmer und neben den praktischen Dingen wie Kleiderschrank oder der Wickelkommode, sollte für genügend Stauraum gesorgt sein. Hier ist es wichtig, dass die Kinder selber Schubladen oder Schränke erreichen und öffnen können. Für kleine Kinder eignen sich besonders gut noch offen Staufächer oder große Spielzeugkisten in die man die sperrigen Babyspielsachen leicht ein- und ausräumen kann. Solche Spielzeugkisten gibt es schon für kleines Geld bei www.baywa-baumarkt.de. Es ist von Anfang an wichtig, dass es ein einfaches Ordnungssystem im Kinderzimmer gibt: Die Malstifte kommen immer in die gleiche Box oder Schublade, genauso wie das erste Lego, die Bücher gehören ins Regal und die Rennautos kommen am Abend immer in die gleiche Kiste. Auch eine leere Schublade sollte es in jede Kinderzimmer geben, das lässt genügend Luft und Raum für Neues!

Was brauchen kleine Kinder noch im Zimmer?

Egal ob bei ganz kleinen oder schon größeren Schulkindern, wichtig ist immer das es in der Mitte genügend freien Raum zum Spielen oder Rumtoben gibt. Hier kann man mit Freunden spiele Spielen, Lego bauen oder die Barbie-Welt aufbauen. Mit einem gemütlichen Teppich ist auch der Kuschelfaktor beim Spielen mit integriert und sollte vor allem bei Kleinkindern im Zimmer vorhanden sein. Neben genügend Platz zum Spielen brauchen Kinder auch einen Tisch und Stühle. Bereits Kita-Kinder möchten einen Platz für Brettspiele oder zum Malen haben. Bei der Anschaffung von Kleinkindermöbel sollten Eltern nicht zu viel Geld ausgeben, denn die Möbel werden garantiert beschädigt werden. Wichtig sind keine spitzen Ecken oder Kanten und die richtige Größe von Tisch und Stuhl. Wer dann noch beim Preis sparen kann muss sich später nicht aufregen, wenn das Mobiliar bunt bemalt wurde. Baywa Baumarkt bietet ein lustiges weißes Kindertisch-Set mit zwei Kinderstühlen schon für 29,90 € an und ist damit wesentlich günstiger als jedes Möbelhaus.

Baywa Baumarkt Kindertisch

Onlinevergleiche lohnen sich also gerade im Punkt Kindermöbel und schont die Nerven der Eltern. Denken Sie immer daran, dass Kinder vor allem Spielen und Entdecken möchten. Teure Gegenstände haben im Kinderzimmer deshalb nichts verloren, lediglich praktisch müssen sie sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.