Unsere Familie im digitalen Fotobuch

Erfahrungsbericht einer Mami!

Ich sortiere gerade mal wieder unsere Fotos vom letzten Pfingst- und Sommerurlaub, als mein vierjähriger Sohn das Büro betritt. „Mami, das war doch die tolle Rutsche im Siwmmingpool!!! Was machst Du da? Machst Du wieder ein Fotobuch?“ fragte mich der kleine Knirps ganz aufgeregt. „Ja, ich mache wieder ein Fotobuch damit wir unseren letzten Urlaub immer wieder anschauen können.“ Mit einem breiten Strahlen auf dem Gesicht stapfte er wieder davon. Da wurde mir bewusst wie wichtig diese bildhaften Erinnerungen für die Kinder sind. Für den Kleinen ist es ein Bilderbuch mit seinen Lieblingsfiguren und für den Großen ist es schon ein Stückchen Vergangenheit von damals als er noch „Klein“ war.

Fotobücher sind einfach toll!

Vor 8 Jahren hatte ich mit Online-Fotobüchern noch nichts am Hut. Da habe ich das erste Babyalbum wie immer per Hand beklebt und hüte es noch heute wie einen Schatz. Die Kinder dürfen es aber nicht alleine anschauen, denn sie verknicken die Seiten oder reißen das feine Zwischenpapier ein. Natürlich machen sie das nicht mit Absicht und uns ging es doch als Kind auch nicht anders. Mittlerweile mache ich nur noch Fotobücher von onlinefotoservice.de. Das ist einfach online und ohne kostenpflichtige Software möglich. Zuerst sortiere ich dafür alle Bilder aus meinen gefühlten tausend Fotos heraus und speichere alle in einem Ordner. Danach gehe ich auf die Webseite vom Onlinefotoservice und lade alle Bilder hoch. Anschließend kann ich die Bilder mit der Maus und ein paar praktischen Schaltflächen so platzieren, wie ich es möchte. Das Ganze dauert bei mir circa 2 Stunden und dann ist es bestellt und ich freue mich auf den Postboten!

Fotobücher sind abwaschbar 🙂

Tatsächlich bin ich viel entspannter, wenn die Kids unsere digital erstellten Fotobücher durchblättern. Die stehen bei uns übrigens auch im Bücherregal im Wohnzimmer, direkt neben ein paar Kinderbüchern. Die Kids nehmen die Fotobücher oft alleine heraus und schauen sie sich an. Die Qualität dieser Bücher ist einfach super und ich habe auch schon Schokoladenspuren mit einem feuchten Lappen von den Seiten abgewischt. Durch die Hochglanzbeschichtung des Fotopapiers ist das gar kein Problem. Außerdem bin ich so entspannt, da ich im schlimmsten Fall das Fotobuch jederzeit nachbestellen könnte, denn alle einmal angelegten Fotobücher werden in meinem Online-Account gespeichert. So habe ich auch schon Fotobücher direkt zweimal bestellt und es zu Weihnachten noch an die Großeltern mit verschenkt.

Sind Online-Fotobücher romantisch genug?

Für mich sind sie das auf jeden Fall, denn die Fotos darin sind von unserer Familie. Die schöne Anordnung und das passende Hintergrund-Layout sehen meiner Meinung nach auch viel schöner aus, als eingeklebte Fotos. Es passen auch viel mehr Bilder auf eine Seite, da man nicht jedes Bild in dem Standardformat 13 x 9 cm hat, sondern es je nach Lust und Laune in jeder Größe einfügen kann. Ein besonders schönes und romantisches Fotobuch hat mein Bruder im letzten Jahr gestaltet. Es enthält richtige Fotografenbilder mit ihm, seiner Frau und ihrem Baby kurz nach der Geburt. Das Buch besteht nicht nur aus tollen Fotos, sondern ist mit zauberhaften Sprüchen, Schriften und Verzierungen gestaltet. Das wollte wirklich jeder in der Familie haben und er musste es gleich 6-mal bestellen 🙂

Fotoalbum Fazit:

Ein Online-Fotoalbum ermöglicht es nicht nur die tausenden Handyfotos oder Digitalkamera-Bilder auf Papier zu bringen, sondern ist auch noch für Familien mit kleinen Kindern super geeignet. Mami braucht keine Angst vor Rissen oder Flecken auf dem Papier haben und geht doch mal was kaputt, kann es für wenig Geld einfach nachbestellt werden. Ich möchte auf Online-Fotobücher nicht mehr verzichten und habe nur für Babys erstes Jahr ein Oldschool-Fotoalbum angelegt 😉

Wie ist das bei Euch? Klebt Ihr noch oder druckt Ihr schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.