Familienspaß im Tropical Island – Praxistest

Die Pfingstferien stehen vor der Tür und bei uns heißt das die Planung für Ausflüge. Dieses Jahr werden wir definitiv unsere Urlaube in Deutschland verbringen, denn wir haben ein kleines Baby und lange Flüge mit anschließendem Leihwagen sind mir mit drei Kindern einfach zu anstrengend. Wir verbinden unsere Urlaube in Deutschland auch immer gerne mit Besuchen bei lieben Verwandten oder guten Freunden, die im ganzem Land verteilt wohnen. Für Pfingsten gab es bei uns jetzt die Entscheidung zwischen den Großeltern in Sachsen oder die Paten der Kinder in Berlin besuchen. Die Wahl fiel dieses Mal auf Berlin und das hat gleich mehrere Gründe: Die Paten haben wir schon seit über 2 Jahren nicht mehr besucht und in Berlin gibt es mehr Action als in der sächsischen Heide.

Tropical Island

Berlin, Legoland und Tropical Island

Für mich ist Berlin schon Highlight genug, aber mit den Kids müssen wir natürlich noch ein bisschen mehr unternehmen als Shopping auf dem Kudamm! Also werden wir einmal das Legoland in Berlin besuchen und beenden unsere Woche in Berlin mit einem anschließenden Zwei-Tage Besuch im Tropical Island. Dort waren wir schon einmal vor knappen drei Jahren und die Kinder schwärmen heute noch davon. Im Internet habe ich gute Angebote fürs Tropcial Island entdeckt: Für unsere ganze Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder und ein Baby) zahlen wir dieses Mal nur 204.- €. Dafür haben wir ein Hotelzimmer mit eigenem Bad und das Frühstück ist auch schon inklusive. Tagsüber bietet das Tropical Island in den eigenen Restaurants genug Möglichkeiten für Essen oder leckere Snacks zwischen dem Bade- und Rutschvergnüngen. Auch der Eintritt für die rießige Saunalandschaft ist in diesem Ticket mit dabei und ich hoffe hier mal ein paar Augenblicke ohne Kinder für mich zu haben 🙂 Vor zwei Jahren haben wir im Zelt direkt im Tropical Island übernachtet, was vor allem die Kinder total spannend fanden. Ich selbst habe aber relativ wenig Schlaf gefunden, da ich sehr hellhörig bin und bei jedem kleinen Geräusch wach wurde. Außerdem haben wir dieses Jahr ein Baby mit dabei, das nachts auch gerne mal weint und natürlich auch gewickelt werden muss. Da ist mir ein Zimmer mit eigenem Bad deutlich lieber als das Zelt.

Worauf sich die Kinder freuen

Seit dem klar ist wohin es im Pfingsturlaub geht, sind die Kinder schon Feuer und Flamme. Sie haben die Bilder vom letzten Besuch im Tropical Island heraus gekramt und schauen sie täglich an. Der Große möchte dieses Mal unbedingt mit dem Heißluftballon an die Decke der großen ehemaligen Zeppelin-Konstuktionshalle fliegen, denn das letzte Mal hatte er sich das nicht getraut und immer nur staunend vom Boden zugesehen. Der Kleine möchte jetzt alle Wasserrutschen rutschen für die er beim letzten Besuch mit zwei Jahren noch viel zu klein war. Natürlich werden die beiden auch wieder stundelang im großen Kletterspielplatz verbringen. Ich werde mit unserem Baby am Strand in der warmen Badebucht planschen und es einfach nur genießen. Das Tropical Island ist wirklich eine besondere Attraktion in Deutschland und für alle Familien mit kleinen Wasserratten wärmstens zu empfehlen. Zwei Tage gehen dort ganz schnell vorbei und man sollte diese mindestens einplanen. Würde es nach unseren Kindern gehen, dann würden wir gleich die kompletten Pfingstferien im Tropical Island verbringen 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.