Die Onlinekurse von fitnessRAUM.de im Test!

Mitte April 2014 haben wir hier auf milchzwerge.de zwei Testerinnen für die sportlichen Onlinekurse von fitnessRAUM.de gesucht. fitnesRAUM.de bietet neben zahlreichen Yoga-, Zumba-, Bauch-Beine-Po-Kursen auch insbesondere Kurse für Schwangere und Rückbildungskurse mit Baby an. Diese Kurse werden aufwendig produziert und mit echten Schwangeren durchgeführt. Einzige Voraussetzung sind ein Computer mit Internetanschluss sowie natürlich der eiserne Wille, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Gerade Schwangere sollten auf einen gesunden Körper achten, dass kommt dem Baby zu Gute und kann die Geburt erleichtern!

Wie sind die Onlinekurse bei unseren Testerinnen angekommen?

Natürlich waren wir sehr gespannt auf das Ergebnis unserer Testerinnen und im allgemeinen ist es sehr positiv ausgefallen: Beide Testerinnen fanden die Kurse gut zum Nachmachen und haben die Autenzität der Kurse gelobt. Auch das andere vielfältige Angebot haben sie in Augenschein genommen und den ein oder anderen Entspannungkurs oder auch Hüftgold-Ade Kurs ausprobiert 🙂 Eine unserer Testerinnen hat sich besonders viel Mühe gegeben und einen ausführlichen Bericht geschrieben, den wir Euch natürlich nicht vorenthalten möchten!

Testberichtvon Kristina über fitnessRAUM.de

fitnessRaum_3

Bedienung:

Das Erstellen des Profils bzw. die Anmeldung bei fitnessRAUM.de war sehr einfach. Zuerst habe ich mich über den Link angemeldet und dann immer über das Login, um auf meine persönliche Seite zu kommen.

Natürlich mussten auch die technischen Voraussetzungen stimmen, damit das Training überhaupt klappt und die Videos laufen. Aber das wurde auf der Homepage sehr gut erklärt, so dass auch ich damit zurecht kam;-)

Da wir nach unserem Umzug besseres Internet und 2 Räume hatten, in denen ich das Programm nutzen konnte, habe ich mal am PC/Laptop und auch am angeschlossenen Fernseher trainiert (das hat mir allerdings dann doch mein Mann verkabelt;-)).

Es gibt zwar auf der persönlichen Seite die Möglichkeit einen Trainingsplan etc. zu erstellen, davon habe ich allerdings keinen Gebrauch gemacht, da ich in viele Sachen reinschnuppern wollte und mich so ein Plan auch nicht wirklich interessiert bzw. motiviert. Wenn man das Abo allerdings fortführt oder verschiedene Fortschritte dokumentiert haben will, ist das Ganze eine gute Sache.

Die Kurssuche fiel mir ziemlich leicht, da ich mich hauptsächlich auf die Schwangeren-Kurse konzentriert habe, aber da mich verschiedene andere Kurse auch angesprochen haben (auch wenn ich nicht wirklich mitmachen konnte/wollte), habe ich mich durchgeklickt und einfach dort auch mal reingeschaut. Wenn man sich einen Kurs rausgesucht hatte, war auch dies recht einfach zu bedienen und die Videos liefen flüssig auf Fernsehern und PC/Laptop. Wobei ich es besser fand, mit dem Fernseher zu trainieren, da dort alles größer war. Um schnell mal Pause zu drücken, fand ich den PC/Laptop besser, da ich da näher dran war.

fitnessRaum_1

Kurse:

Die Kurse fand ich alle sehr interessant und auch den Aufbau bzw. die Zusammenstellung verschiedener Sequenzen. So habe ich mal mehrere kleine Kurse gemacht, vor allem Entspannung und Rücken, aber auch mal einen längeren Kurs, bei dem ich dann die Sequenzen aus den kleinen Kursen dort wiedergefunden hatte. Die Erklärung der Übungen, die Bilder, Atmosphäre und die „Vorturnerinnen“ fand ich auch sehr gut, vor allem war es mal erfrischend, dass die Frauen tatsächlich auch schwanger waren und somit zeigten, dass die Übungen auch mit Babybauch machbar sind.

Da ich bereits vorher im Fitness-Studio in verschiedenen Kursen trainiert hatte und sowohl schnellere als auch langsamerere Kurse belegt hatte, kam ich bei den Erklärungen gut mit und musste auch nicht andauernd auf den Bildschirm schauen, um nachzusehen, ob ich es richtig mache. Was ich nicht so gut beurteilen kann ist, ob man so ganz ohne Vorkenntnisse einfach einsteigen kann ohne z.B. Haltungsfehler oder ähnliches zu machen oder evtl. hinterher sogar Schmerzen zu haben?

Die Videos sind sehr schön gemacht und erinnern mich auch an die gesamte Machart von Fitness-DVDs, die man ja auch im Shop auf der Homepage erwerben kann.

Fazit:

Was ich aber gemerkt habe, das betrifft dann wohl eher die Zeit, den inneren Schweinehund und die Disziplin, ist, dass mir die persönliche Ansprache fehlt, die ich in einem „richtigen“ Kurs habe. Wenn ich etwas verkehrt mache, dann bekomme ich es direkt gesagt oder wenn man vergisst, einen Muskel anzuspannen, wird das immer wieder wiederholt, so dass man es dann doch immer wieder ins Gedächtnis gerufen bekommt.

Außerdem fehlt mir die zeitliche Begrenzung, so dass man vor lauter Übermotivation mal zu viel des Guten macht, ohne dass jemand „Stopp“ sagt bzw. die zeitliche Verpflichtung mit persönlicher Anwesenheit, d.h. wenn ich freitags einen Kurs um eine gewisse Uhrzeit habe, dann geht er eben so lange und ich muss die ganze Zeit da sein und mitmachen. Hier ist dies sehr flexibel und mit viel Disziplin und Motivation bekommt man das natürlich hin, aber mir ist es an manchen Tagen echt schwer gefallen.

Die Idee von fitnessRAUM.de gefällt mir gut, die Videos sind sehr schön, die Qualität der Trainer sehr hochwertig und die verschiedenen Kursmöglichkeiten sowie die Infos im Newsletter sind sehr interessant und machen auch Lust, in andere Bereiche mal reinzuschnuppern, ob das was für einen wäre, ohne direkt eine Verpflichtung zu haben.

 

Wir möchten uns bei den Testerinnen recht herzlich bedanken und auch bei fitnessRAUM.de! Die Kurse sind eine gute Alternative oder Ergänzung zum echten Fitnessstudio und wer von Euch auch jetzt Lust bekommen hat, die Kurse selbst mal auszuprobieren, kann das komplette Angebot von fitnessRAUM.de hier 7 Tage lang kostenlos testen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.