Den richtigen Babyschlafsack finden

Das Baby soll einen erholsamen und sicheren Schlaf haben. Mit einem Babyschlafsack ist es optimal gebettet.

Die Vorteile des Babyschlafsacks

Babyschlafsäcke haben gegenüber Decken einen erheblichen Vorteil, denn sie sorgen für einen sicheren Schlaf. Wird das Baby mit einer Decke zu Bett gelegt, kann es passieren, dass die Decke weggestrampelt wird. Dies birgt zum einen das Risiko einer Unterkühlung, wenn der kleine Körper, der noch nicht in der Lage ist, die Temperatur ausreichend selbst zu regulieren, frei liegt. Viel schlimmer noch ist aber die Gefahr des Erstickens, wenn sich das Baby die Decke über das Gesicht gestrampelt hat. Das kleine Geschöpf ist kaum in der Lage sich selbst aus dieser Situation zu befreien. Einem solchen Risiko kann mit dem richtigen Babyschlafsack jedoch vorgebeugt werden, denn dieser kann nicht verrutschen. Der Körper des Babys bleibt so bedeckt und warm und das Gesicht bleibt frei.

Die richtige Größe

Diesen Vorteil kann ein Babyschlafsack jedoch nur leisten, wenn er die richtige Größe hat. Die Halsöffnung darf also nur so groß sein, dass das Köpfchen nicht hindurch rutschen kann. Für den Rest des Schlafsacks gilt, dass an den Seiten sowie am Fußende noch etwa 10 bis 15 Zentimer Platz sein sollten, damit das Baby auch über ausreichend Bewegungsfreiheit verfügt. Da Babies bekanntlich sehr schnell wachsen und damit ebenso schnell aus ihrem Schlafsack herauswachsen, kann man auch über den Kauf eines mitwachsendes Schlafsacks nachdenken. Je nach Modell kann er durch Knöpfe an den Trägern oder durch einen Reissverschluss am Fußende verlängert werden.

Die richtigen Materialien für die jeweilige Jahreszeit

Neben der Größe ist die Eignung für die jeweilige Jahreszeit ein wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Babyschlafsacks. Ist der Schlafsack zu dünn, so droht im Winter eine Unterkühlung, ist er hingegen zu dick, so kann das im Sommer zur Überhitzung führen. Damit dies nicht passiert, stehen spezielle Sommer- und Winterschlafsäcke zur Verfügung. Mit Daunen oder Baumwolle gefüllte Schlafsäcke wärmen das Baby im Winter optimal. Für die kalte Jahreszeit kann man auch einen Schlafsack mit Ärmeln wählen. Im Sommer sollte die Wahl auf einen nur wenig bis ungefüllten Schlafsack aus leichtem Baumwollstoff fallen. Generell sind Naturmaterialien immer besser geeignet als Kunstfasern, da sie für eine bessere Wärmeregulierung sorgen. So wird das Baby selig und sicher schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.