Das Baby ist da!

Eine der schönsten Nachrichten auf der Welt ist die Bekanntgabe über die Geburt eines neuen Menschen. Egal ob per Handy, Mail oder Facebook alle Verwandte und Freunde möchten ein Bild und den Namen des kleinen Babys als Erstes erfahren. Viele Eltern bereiten sich auf den Moment der Verkündung schon vor der Geburt vor und erstellen z.B. einen Mailverteiler, speichern wirklich alle Nummern im Handy ab oder organisieren eine Telefonkette für den Fall der Fälle. Außerdem veröffentlichen die meisten Krankenhäuser mittlerweile auch auf Wunsch das erste Foto vom Nachwuchs im Internet, so dass auch ferne Bekannte ein Bild vom neuen Baby sehen können!

Der erste Besuch steht an!

baby and mothers hand

Kaum ist das Baby einen Tag alt, kündigt sich auch schon der erste Besuch an. In der Regel sind es die Großeltern, Geschwister und engsten Freunde. Frauen die eine schwere Geburt hatten, sollten sich ein bisschen Ruhe gönnen und den Besuch lieber noch um ein oder zwei Tage vertrösten. Auch den Besucher sei dazu geraten, nicht sofort mit Blumen und Geschenken ins Krankenhaus zu stürmen. Vereinbaren Sie vorher unbedingt einen Termin mit den frisch gebackenen Eltern und wer kann, sollte warten bis die Familie wie der zu Hause ist. Dann hat man auch ein bisschen mehr Zeit, um nach einem Willkommensgeschenk für das Baby Ausschau zu halten. Bei Monsterzeug gibt es zur Erinnerung an die ersten Wochen mit Baby ein goldiges Gipsabduckset aus Gips mit Bilderrahmen. Dieses Geschenk bleibt der Familie ganz bestimmt für immer in Erinnerung, aber auch Namensbodys oder einfach ein Gutschein für den Drogeriemarkt mit süßen Kuscheltier sind beliebte Geschenke für junge Eltern.

Geschwisterkinder bitte nicht vergessen!

Nicht jedes neue Baby ist ein Erstgeborenes und oftmals sind schon ein, zwei oder drei Geschwisterkinder in der Familie vorhanden. Hier sollte der Besuch nicht nur ein Geschenk für das Baby mitbringen, sondern auch unbedingt ein Geschenk für das Geschwisterkind im Gepäck dabei haben. Gerade für größere Geschwister ist die Situation mit einem neuen Baby im Haus am schwersten. Größere Kinder müssen gerade in den ersten beiden Jahren häufig zurück stecken, leise sein beim Spielen und immer wieder warten, bis sich das Baby beruhigt hat, gefütter wurde oder eingeschlafen ist. Großeltern und Freunde können hier die ganze Familie wunderbar unterstützen in dem sie die größeren Kinder alleine mit zu einem Ausflug nehmen. Wenn die Väter Elternzeit nehmen, dann können sollten sie diese Zeit nicht nur mit dem Baby verbringen, sondern auch mit den Geschwistern etwas alleine unternehmen. Denn genau wie Mama und Papa brauchen auch größere Geschwister ab und zu ein Päuschen vom süßen Baby!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.