Blumenmädchenkleider für kleine Prinzessinnen

Wer ein kleines Mädchen hat, der kennt sie vielleicht: die langen Gespräche morgens vor dem Kleiderschrank. Da möchten am liebsten Kleidchen und T-Shirts im Winter angezogen werden oder die schönen Glitzerschuhe. Spätestens mit drei Jahren und dem Eintritt in den Kindergarten fangen Mädchen an sich für ihr äußeres zu interessieren. Meistens sind es die schönen Zöpfe der Freundin oder der kleine Lillifee-Rucksach der Nachbarin, die das erste Interesse auf sich ziehen. Auch das Thema Lieblingsfarbe zieht jetzt in das zu Hause sein und dann kann es schon mal sein, dass der kleine Trotzkopf nur noch rosa tragen möchte!

Soll man den Prinzessinnentraum unterstützen?

Hier ist die eindeutige Antwort ja! Das heißt nicht, dass jetzt alles nur noch in rosa gekauft werden darf und das Kind anziehen kann, was es möchte. Generell sollten Sie Ihrem Kind aber ihre Unterstützung zeigen. Legen Sie ihm z.B. morgens drei verschiedene T-Shirts hin aus denen es dann selbstständig eines auswählen darf. Oder vereinbaren sie zwei Kleidertage in der Woche, dann darf das Kind sich ein schönes Kleidchen aussuchen. Wer seiner kleinen Prinzessinnen eine besonders große Freude machen will, darf auch mal eines der schönen Blumenmädchenkleider zum Geburtstag verschenken. Dass sollte allerdings schon gewaschen sein, damit es die kleine Prinzessinnen auch an ihrem großen Tag gleich anziehen kann.

Ein rosa Zimmer ist schlecht für die Entwicklung

Dieser Ausspruch ist sicherlich nicht richtig, denn eine Farbe wird die Entwicklung eines Kindes alleine sicherlich nicht schlecht beeinflussen. Richtig ist natürlich, dass Mädchen sich gerne mit rosa und lila Farben umgeben und manche Eltern es hier ein wenig übertreiben. Achten Sie auf die Interessen Ihrer Tochter, wenn diese lieber blau trägt und mit Bällen spielt, sollten Sie ihr keine Puppe aufdrängen. Haben Sie dagegen eine echten Puppenmutti zu Hause, dann dürfen es auch mal ein paar kuschelige Freundinnen mehr zu sein. Achten Sie auch im Kleiderschrank auf ein ausgewogenes Kleiderbild mit praktischen Hosen und süßen Kleidchen, wie es sie bei www.Pfaumode.com gibt. Hier findet übrigens auch die Mama schicke Kleider für festliche Anlässe und was gibt es Schöneres als wenn Mami und Tochter gemeinsam Prinzessin spielen. Wer schön sein will, den darf nicht generell verurteilt werden. Nur wer alle Möglichkeiten kennt hat auch die Wahl einer Entscheidung, darum ist es wichtig den Kinder die bunten Welt näher zu bringen. Auch ein gelbes oder buntes Kleid kann sehr schön aussehen. Außerdem sollten Eltern immer bedenken, dass sich die Trends und Vorlieben unser Kleinen von einen auf den anderen Tag gerne mal komplett ändern. Wer da nur rosa im Kleiderschrank hat sieht ziemlich alt aus, wenn der kleine Trotzkopf plötzlich nur noch türkis tragen möchte 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.