Cake Pop Bäckerei

Cake Pop Bäckerei

mit Klick auf das Bild jetzt bei Amazon kaufen

Da die letzten Tage verregnet waren hatten wir genügend Zeit uns mit der Cake Pop Bäckerei von Smoby zu beschäftigen. Der erste Eindruck verspricht lecker Nascherei und viel Spaß für die kleinen, für die Eltern ist es ein guter Grund die Küche danach gründlich zu putzen.

Der Aufbau erfolgte recht leicht, die großen Geschwister haben den kleineren geholfen und es musste nur selten der Papa eingreifen. Wenn die Sache mal seht ist sie bis auf den Dekospender auch recht stabil.
Der Cake Pop Bäckerei ist auch ein kleines Rezeptbuch beigelegt, damit kann man schnell und einfach loslegen. Für einfache Pops braucht man nicht viel, die Basis ist fast immer ein zerstückelter einfacher Kuchen mit Nutella oder Erdnussbutter. Da uns Erdnussbutter nicht schmeckt haben wir uns für eine Variante aus Nutella und einem einfachen Marmorkuchen entschieden. Dazu Weiße und Dunkle Schokolade sowie verschiedene Dekoperlen, Stäbchen und andere Teile die wir noch vom letzten Backabend hatten.

Der kleinste hatten die Aufgabe den Kuchen zu zerkleinern, die älteren Geschwister kümmerten sich um die Schokolade. Die Kuchenbrösel und die Nutella werden vermischt und daraus ein Teig gemacht. Dieser wird in kleine Portionen zerteilt. Die Schokolade sollte in einem mit warmen Wasser gefüllten Becken schmelzen, das hat leider mit der die wir genommen haben nicht funktioniert. Hier habe ich nachgeholfen und die Schokolade in der Mikrowelle geschmolzen und dann erst in den Behälter gefüllt. Der Dekospender wurde mit allem was wir noch hatten befüllt.

Der Ablauf in der Cake Pop Factory

71ggwd8ttpl-_sl1500_Zuerst werden die Teigstücke in die Presse gelegt und zu Kugeln geformt. Diese Rollen dann in das Auffangbecken. Dort kann man sie mit einem Pikser aufstechen und dann unter den Schokobrunnen halten. Danach werden die Kugeln mit der Deko verziert. Leider funktioniert das nicht so ganz, der Spender macht gerne mal ärger, mal kommt zu viel mal zu wenig. Es war deutlich leichter die Kugeln nur mit der Hand zu verzieren.

Die fertigen Kugeln kann man dann zum auskühlen auf den mitgelieferten Ständer stellen und nach ein paar Minuten im Kühlschrank schmecken die Cake Pops sehr lecker.

Das Aufräumen dauert ein bisschen, es muss alles zerlegt werden. Der Vorteil ist das man fast alle Teile in den Geschirrspüler stellen kann und diese das auch ohne Problem aushalten. Dann musste noch die Küche geputzt werden, das hat leider länger gedauert da viel von er Schokolade und der Deko überall gelandet ist wo es eigentlich nicht hin sollte.

81hc-6bof9l-_sl1500_

Alles in allem macht die Cake Pop Bäckerei viel Spaß, vor allem an verregneten Tagen kann man sich damit einen schönen Tag machen. Es ist zwar danach einiges zu putzen aber das ist ja fast immer so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.