Astronaut, Prinzessin oder Feuerwehrmann?

Was möchtest Du denn später einmal werden? Diese klassische Frage wird Kinder schon seht jeher gestellt und genauso lange bekommen Eltern immer wieder die selben Antworten genannt: Jungs möchten am Liebsten Astronaut, Rennfahrer, Feuerwehrmann oder Polizist werden. Diese spannenden Berufe zaubern den kleinen Entdeckern ein großes Lächeln auf’s Gesicht, denn Abenteuer ist hier garantiert. Kleine Mädchen dagegen möchten lieber Tierärztin, Reiterin, Ballett-Tänzerin oder sogar Prinzessin werden. Alles Berufe bei denen man schön aussieht oder mit kuscheligen Tieren zusammen ist. Natürlich gibt es immer die bekannten Ausnahmen und oft versuchen Eltern ihre Kinder gerade zu so einer Ausnahme zu erziehen. Allerdings misslingen diese Versuche in der Praxis häufig. Spätestens wenn die 5-Jährige Tochter unbedingt auch als Prinzessin zum Fasching gehen möchte, gibt die Mami auf.

Mama und Papa haben wenig Einfluss!

Eltern sollten immer darauf achten, was das eigene Kind wirklich möchte. Oft kaufen Mütter die Mädchen-Kleidung ausschließlich in rosa, obwohl die Tochter viel lieber etwas rotes oder sogar blaues zum Anziehen möchte. Hier wird der Wille des Kindes übergangen und manche Eltern sehen es als Lapalie an. Dies ist es aber in keinem Fall, denn übergeht man ein Kind von Anfang an in solchen eher „kleinen“ Entscheidungen, kann es dazu führen, dass das Kind im Erwachsenenalter Schwierigkeiten hat, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse überhaupt noch bei sich selber zu erkennen. Dadurch wird es zwangsläufig zum Mitläufer, der sich im schlimmsten Fall nicht traut eigene Entscheidungen zu treffen. Es ist also wichtig die Bedürfnisse der Kinder anzuerkennen, damit sie als Erwachsener sich klar definieren können.

Kinder dürfen Spielen, was Ihnen gefällt.

Haben Sie einen kleinen Feuerwehrmann zu Hause? Dann schenken Sie ihm z.B. das Playmobil Feuerwehr im Galeria Kaufhof Shop. Playmobil ist robust und lässt sich im Fall der Fälle auch sehr gut weiter verkaufen oder für die Enkelkinder aufheben. Kleinen Prinzessinnen dürfen Mami’s ein Tütü kaufen, dass bei Lust und Laune zu Hause getragen werden darf. Es muss ja vielleicht nicht gerade das eigene Pony sein, aber wenn ihr Kind sich für Pferde begeistert, geben Sie ihm die Chance eines zu streicheln oder zu füttern. Auch Kinder müssen die Dinge erst einige Zeit ausprobieren bevor man sich ganz sicher sein kann, dass es das Richtige ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.