2. Monat (5.-8. SSW)

Der Schwangerschaftstest ist positiv!

Jetzt sollten Sie einen Termin bei Ihrem Frauenarzt vereinbaren. Dieser wird Ihnen Blut entnehmen, eine normale gynäkologische Routineuntersuchung mit PAP-Abstrich (Krebsvorsorge) vornehmen und anschließend einen Ultraschall machen (allerdings noch nicht durch die Bauchdecke sondern vaginal). Je nachdem in welcher Schwangerschaftswoche Sie sind, können Sie das Herz des kleinen Embryos schlagen sehen.
Ab der 7. SSW sind die Hormonveränderungen in Ihrem Körper so stark, dass sehr viele Frauen an einer morgendlichen Übelkeit leiden. Einigen Schwangeren ist sogar den ganzen Tag immer wieder schlecht. Starke Gerüche können auf einmal einen Brechreiz auslösen. Aber nicht alle Frauen haben diese Beschwerden.
Emotional ist es vor allem für Erstlingsmütter in dieser Zeit oft nicht leicht. Ein Kind verändert so ziemlich alles in Ihrem Leben. Schwangere wissen dies und werden sich dieser Tatsache schneller bewusst als z. B. der Partner. Außerdem tragen Sie ab sofort die Verantwortung für das ungeborene Kind und müssen Ihr Leben vielleicht radikal umstellen. Ab jetzt heißt es: Keine Zigaretten, kein Alkohol, kein Extremsport, kein übermäßiger Kaffee- oder Colagenuss. Sie müssen jetzt auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten! Einfacher geht das mit unserer Kühlschrankliste für Schwangere.

Hinzu kommt noch, dass die meisten Paare die Schwangerschaft noch bis zur 12. Woche geheim halten. Alle Gedanken und evtl. Zukunftsängste die Sie jetzt vielleicht bewegen, können schwangere Frauen in dieser frühen Phase der Schwangerschaft sehr beängstigen. Aber keine Sorge, dass ist ganz normal! Spätestens ab dem 4. Schwangerschaftsmonat werden auch Sie eine rundum glückliche Schwangere sein, die sich sehnlichst auf Ihr Baby freut!

[adrotate banner=“6″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.