So bereiten Sie sich am besten auf den Familienurlaub vor

Der erste Familienurlaub ist für die frischgebackenen Eltern eine große Herausforderung. Auch wenn der Alltag in den eigenen vier Wänden sich früher oder später eingespielt hat, ist es im Urlaub noch einmal etwas anderes. Das ungewohnte Umfeld kann für Eltern und Kinder ein erheblicher Stressfaktor sein. Damit es trotzdem mit der Entspannung für die Eltern und der Bespaßung für die Kinder klappt, geben wir Ihnen an dieser Stelle Tipps für die Vorbereitung auf den ersten Urlaub mit dem Nachwuchs.

Suchen Sie das Reiseziel sorgfältig aus

Wenn Erwachsene unter sich verreisen, dann spielen Faktoren wie eine lange Bahnfahrt oder Wartezeit am Flughafen kaum eine Rolle. Doch mit Kindern kann eine lange Anreise zum Urlaubsziel schnell zu einer Qual wählen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich für eine Destination mit einer eher kurzen Anreise entscheiden. Wer aus dem Norden oder dem Westen des Landes stammt, sollte sich einmal die potentiellen Reiseziele in den Niederlanden anschauen. Wer aus dem Süden Deutschlands kommt, dem seien der Chiemsee und der Bodensee ans Herz gelegt, denn auch hier gibt es zahlreiche Hotels und Freizeitaktivitäten, die auf Familien mit Kindern ausgelegt sind.
Alternativ kommt aber auch eine Kreuzfahrt oder ein Hotel auf einer typischen Ferieninsel in Betracht. Hier gibt es in der Regel eine Kinderbetreuung. So haben die Eltern die Möglichkeit ihre Kinder für einige Stunden in den Kids Club zu geben, um das Urlaubsziel alleine zu erkunden.

Planen Sie die Abreise

Mit einem Kind geht es bei der Abreise schnell drunter und drüber. Auf diesem Grund ist es wichtig, dass Sie den Tag der Abreise sorgfältig planen. So ist gewährleistet, dass Ihnen nicht unterwegs etwas einfällt, was Sie zum Umdrehen veranlasst. Das kann die nicht ausgeschaltete Kaffeemaschine sein. Doch auch vergessene Kinder Klamotten oder weitere Ausstattung für den Nachwuchs können im Chaos der Abreise leicht vergessen werden.
Zusätzlich sollten Sie einen Schlüssel bei Ihren Nachbarn deponieren. So ist gewährleistet, dass sich im Notfall jemand Zutritt zur Wohnung verschaffen kann. Im Falle eines verlorenen Hausschlüssels stehen Sie nach dem Urlaub nicht vor verschlossener Tür. Möglicherweise sind Sie gar nicht dazu gezwungen einen Hausschlüssel mit in den Urlaub zu nehmen, da Sie diesen bei der Rückkehr von Ihren Nachbarn holen können.

Wenn es trotzdem soweit kommt und Sie am Tag der Rückkehr vor verschlossener Tür stehen, bleibt Ihnen nur der Anruf bei einem Schlüsseldienst aus Ihrer Stadt. Um die Kosten zu reduzieren sollten Sie sich telefonisch nach den Kosten erkundigen und die Preise der unterschiedlichen Anbieter vergleichen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, sondern warten Sie bis Sie einen angemessenen Preis angeboten bekommen. Idealerweise lassen Sie das Telefonat bezeugen, um sich später wirksam auf diesen Preis berufen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.