DNA-Vaterschaftstests sorgen für Klarheit

Jedes Jahr werden in Deutschland täglich tausende von Vaterschaftstests durchgeführt. Statistisch gesehen, ist jedes dreißigste Kind nicht vom vermeintlichen Vater. Ein derart hohes Ergebnis ist die Folge von DNA Tests. Dadurch ist es schnell und einfach möglich, eine Vaterschaft zu bestätigen oder auszuschließen. Auf die Richtigkeit des Ergebnisses kann man sich bei einem seriösen Anbieter wie https://www.vaterschaftstest-dna.com/ verlassen.

Eindeutige Ergebnisse

Viele Männer stellen sich die Frage, ob sie tatsächlich der leibliche Vater des Kindes sind. Unsicherheiten können durch Probleme in der Ehe oder wenn das Kind optisch Auffälligkeiten aufweist, auftreten. Eine derartige Unsicherheit kann das Verhältnis zum Kind stark belasten. Im schlimmsten Fall kann keine Bindung zum Kind aufgebaut werden. Um jeden Zweifel zu beseitigen, ist ein DNA-Test ratsam.

Wie wird ein DNA-Test durchgeführt?

Um einen DNA-Test durchzuführen, muss nur ein Entnahmekit bestellt werden. Dieses Paket wird diskret, vertraulich und sicher zugestellt. Für die Bestellung ist eine schnelle Bezahlung möglich, damit das Paket nicht lange auf sich warten lässt. Um eine Vaterschaft festzustellen, ist es wichtig, dass die Proben genau nach Anleitung genommen werden. Die Probe wird dann an den Anbieter zurücksendet. Ein entsprechender voretikettierter Umschlag liegt der Bestellung bei. Dadurch kommt die Probe an die richtige Adresse an und es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Bereits nach 3 Tagen steht das Testergebnis fest. Es kann per Post oder E-Mail zugestellt werden. Der Vaterschafts-DNA-Test erfolgt durch eine doppelte Analyse von 25 genetischen Markern. Somit besteht eine Zuverlässigkeit von 99,99%.

Unterschiedliche Verfahren

Die DNA eines Kindes wird zur Hälfte vom Vater und von der Mutter vererbt. DNA-Tests haben sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. In der heutigen Zeit stehen zur Feststellung einer Vaterschaft zwei unterschiedliche Vergleiche von zwei genetischen Profilen zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um das PCR oder Southern Blot. Durch die PCR Methode ist es möglich, einige Kopien der kurzen Nuklid-Sequenzen zu erstellen, die aus einer kleinen Menge an DNA gewonnen werden. Erfahrene Mitarbeiter des Labors verfügen über alle wichtigen Qualifikationen, um durch das spezielle Verfahren ein zuverlässiges Ergebnis zu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.