Das erste Mal mit Baby

Bei dem ersten Kind können es Eltern kaum erwarten die verschiedenen Entwicklungsschritte ihres Kindes mit zu erleben. Das erste Lächlen, die ersten glucksigen Geräusche, die erste Drehung auf den Bauch oder das erste Zähnchen. Das Kind macht in seinen ersten drei Lebensjahren die größten Veränderungen in seinem Leben durch und davon einen Großteil bereits im ersten Lebensjahr. Auch für Mama und Papa ist diese Zeit sehr spannend, denn Eltern wachsen ja bekanntlich mit ihren Kindern. Welches die wichtigsten Entwickungsschritte im ersten Jahr sind und ab wann diese vom Baby bewältigt werden können, haben wir für Sie einmal zusammengefasst.

Wann sitzt mein BabyWas passiert alles im ersten Jahr?

Im ersten Jahr ist alles neu und Eltern lernen ihr Kind erst richtig kennen. Welche Berührungen mag es und wann weint das Baby? Diese Erfahrungen müssen Eltern sammeln, denn jedes Kind ist anders und es gibt kein Allgemeinrezept. Darum sollten Eltern nicht allzu viele Ratgeber lesen, sondern sich lieber auf ihr Gefühl verlassen und das machen, womit sich alle am wohlsten fühlen. Ein besonders schöner Moment ist das erste Lächeln! In den ersten drei Monaten lächeln Babys oftmals im Schlaf, sie ziehen die Mundwinkel nach oben und man nennt dieses unbewusste Lächeln auch „Engelslächeln“. Das bewusste Lächlen fängt circa ab dem 3. oder 4. Lebensmonat ab. Jetzt erkennt das Baby seine Lieblingspersonen und freut sich über die Stimme, ein Liedchen oder die großen Augen von Mama. Die ersten Geräusche können je nach Kind auch schon recht früh anfangen und werden von Monat zu Monat immer differenzierter. Tipp: Machen Sie mit Ihrem Smartphone immer wieder kleine Videos, um die Tonaufnahmen festzuhalten!

Die Zähnchen kommen!

Ab dem 5. Monat zeigt sich bei vielen Babys schon das erste Zähnchen. Natürlich gibt es auch hier wieder Ausnahmen und es sind sogar schon manche Babys mit einem Zähnchen zur Welt gekommen. Das bleibt aber diese Ausnahmen und einige Kinder bekommen erst mit 8 Monaten den ersten Zahn. Bei der Entwicklung gibt es keine Regeln und Eltern sollten Ruhe bewahren, wenn nicht alles nach Lehrbuch läuft. Kein Kind entspricht einer Norm, genauso wenig wie ein Erwachsener! In einem Babytagebuch können Eltern die Zähnchen markieren und sich die Reihenfolge aufschreiben, in der sie kommen. Spätestens beim zweiten Kind, können Eltern die Entwicklung mit dem ersten Kind vergleichen und werden dabei vielleicht große Unterschiede feststellen können.

Drehen, Sitzen, Stehen!

Auch hier gibt es wieder eine weite Spanne, aber in der Regel drehen sich Babys zwischen dem 3. und 6. Lebensmonat zum ersten Mal auf den Bauch. Die Rückdrehung dagegen noch ein paar Wochen länger, weil hierfür eine stärkere Muskulatur benötigt wird. Ab dem 6. Lebensmonat beginnen die meisten Babys damit sich mit den Armen vom Boden nach oben zu drücken. Damit trainieren sie die Arm-, Bein- und Rückenmuskulatur und es ist eine Vorstufe zum Krabbeln und Sitzen. Das selbständige Sitzen ohne Mamas Hilfe gelingt manchen Babys schon mit 7 Monaten und bei anderen dauert es bis zum 10. Lebensmonat. Auch das Krabbeln beginnt zeitgleich in diesen Monaten und manche Kinder überspringen sogar die Krabbelstufe und fangen sehr schnell an sich an Gegenständen nach oben zu ziehen. Mit 12 Monaten laufen bereits die ersten Kinder, aber der Durchschnitt liegt bei etwas 15 Monaten. Diese Zahlen sind lediglich Richtwerte und keine festen Grenzen die erreicht werden müssen. Sollten Sie sich dennoch mal unsicher sein, fragen Sie lieber einmal mehr bei Ihrem Kinderarzt nach!

Die Entwicklung der Kinder festhalten!

Eltern tun gut daran die einzelnen Entwicklungsschritte der Kinder im ersten Lebensjahr zu dokumentieren und mit Bildern und Videos festzuhalten. Schreiben Sie wichtige Daten zusammen mit einer kleiner Geschichte in ein Erinnerungsheft, hier gibt es auch die sog. Babytagebücher im Handel zu kaufen. Machen Sie viele Fotos und erstellen ein Babyalbum speziell nur für das erste Jahr. Bei onlinefotoservice.de können Sie aus vielen schönen Fotobüchern auswählen und zum Beispiel auch ein XXL-Fotobuch für das besondere erste Jahr mit Baby auswählen. Hier können Sie nicht nur Bilder einfügen, sondern auch Texte, Datumsangaben und kleine Geschichten „zum ersten Zähnchen“ hinzufügen. So ein Babyfotobuch ist nicht nur für die Eltern eine kostbare Erinnerung, sondern wird auch dem Kind gefallen, wenn es ein bisschen größer ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.