Urlaub mit Kindern – Familienzeit und Erholung für alle

Der Urlaub sollte die schönste Zeit des Jahres sein und für die ganze Familie Erholung vom Alltagsstress bieten. Für Eltern allerdings kann ein Urlaub mit Kindern mitunter auch ganz schön stressig sein und die Erholung bleibt auf der Strecke. Aber mit guter Planung und immer mindestens einem Plan B für vermeintlich langweilige Regentage wird der Urlaub auch mit kleinen Kindern für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Auch Babys können ihren ersten Urlaub schon in vollen Zügen genießen, wenn ihr ein paar wichtige Dinge beachtet.
Wir zeigen euch die besten Tipps und Tricks, wie der Familienurlaub zum vollen Erfolg wird und stellen euch gerne unseren Geheimtipp für gelungene Urlaubsbuchungen vor, wo ihr euch vorab schon einen 25 € Gutschein sichern könnt.

familie am strand

Das richtige Reiseziel

An erster Stelle bei der Planung steht die Wahl des Reiseziels. Dabei kommt es natürlich auch stark auf das Alter des Kindes an. Generell gilt, dass die Kinder von dem Reiseziel nicht überfordert werden sollten. Andererseits muss es natürlich gerade für etwas ältere Kinder ein gutes Freizeitangebot geben, damit sie sich nicht langweilen. Ruhigere, naturnahe Urlaubsorte bieten sich für Babys, Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter daher besser an als Reisen in hektische Großstädte und auch eine lange Flugreise an exotische Strände ist für kleine Kinder nicht unbedingt geeignet. Die teure Safarireise nach Afrika wird ein Dreijähriger eher weniger würdigen und im Gewusel am New Yorker Times Square werden sich die meisten Fünfjährigen eher verloren fühlen und passende Spielgelegenheiten vermissen.

Stattdessen sollte der Urlaub besonders mit kleinen Kindern eher der Entschleunigung dienen und Zeit bieten für alles, was im Alltag vielleicht schon mal auf der Strecke bleibt. Familienurlaub, der sich mehr auf die Familie als auf den Urlaubsort konzentriert. Nahegelegene und schneller erreichbare Reiseziele wie die Nord- oder Ostsee oder auch die Berge in Österreich oder der Schweiz bieten sich für einen Urlaub mit kleineren Kindern gut an.
Sind die Kinder schon größer, sollten ihre Interessen und Wünsche auf jeden Fall mit in die Urlaubsplanung einbezogen werden. Gerade mit Teenagern kann der erzwungene Strandurlaub in Sankt Peter Ording oder der ungeliebte Wanderurlaub in den Bergen sonst in einem echten Desaster enden. Stattdessen sollte unter Einbeziehung der Kinder eine Reise geplant werden, an der die gesamte Familie Spaß hat. Bei absolut urlaubs-unwilligen Teenagern kann es übrigens auch helfen, sich mit den Eltern der besten Freundin oder des besten Freundes zusammenzutun, vorausgesetzt man hat einen guten Draht zu ihnen. Oder aber ihr schickt die Kids in die Ferienfreizeit, da Urlaub ohne Mama und Papa ab einem gewissen Alter immer cooler ist.

Die Anreise – Auto, Bahn oder Flugreise?

Auch die Art der Anreise richtet sich zunächst stark nach dem Alter der Kinder. Natürlich können auch Babys und Kleinkinder fliegen, doch oft ist es angenehmer für alle Beteiligten, mit Babys oder Kleinkindern eher eine kürzere Anreise mit dem Auto zu wählen, als einmal um die halbe Welt zu jetten.
Bei älteren Kindern und Teenagern richtet sich die Anreise in erster Linie nach dem ausgewählten Reiseziel. Ob Flugzeug, Bus oder Bahn spielt da keine allzu große Rolle mehr, Hauptsache ihr habt auf längeren Reisen genug Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder eingeplant. Hier erweisen sich die oft schwierigen Teenager übrigens als praktisch und pflegeleicht: mehr als ein Smartphone und einen iPod braucht es meist nicht.

Familie Winterspa
Hotel oder Ferienhaus?

Ganz wichtig ist natürlich auch die Wahl des passenden Feriendomizils.
Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung bietet viel Privatsphäre und Freiheiten, hat aber den Nachteil, dass oft selbst gekocht werden muss, da tägliches Essengehen mit der ganzen Familie die Urlaubskasse arg strapazieren kann. Wenn ihr also nicht gern kocht und das Zubereiten der Mahlzeit für euch eher eine lästige Pflicht ist, ist ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung nicht unbedingt die beste Wahl. Ein Hotel ist da wahrscheinlich besser geeignet, doch nicht jedes Hotel ist uneingeschränkt für den Urlaub mit Kindern geeignet.
Bei der Wahl müsst ihr daher unbedingt darauf achten, dass es ein familienfreundliches Hotel ist.

URLAUB AUF FAMILISCH mit Familotel

Empfehlen können wir euch an dieser Stelle die kinderfreundlichen Familotels. In ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und Ungarn findet ihr die Familotels, die ganz auf Familienurlaub ausgerichtet sind und auch spezielle Angebote für Singles mit Kind oder Urlaub mit den Großeltern im Programm haben.
Dort findet ihr auch Themenhotels für Wintersport, Reiten, Wellness oder sogar spezielle Hotels für Teenager oder für den Urlaub mit Babys.
Unter diesem Link könnt ihr euch noch bis zum 31. Januar 2016 einen kostenlosen Katalog für die Saison 2016/2017 anfordern und euch dabei einen 25.- Euro Gutschein sichern, den ihr bei einer Buchung einlösen könnt. Da steht dem nächsten Familienurlaub doch eigentlich nichts im Weg, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.